BCT-Touristik

Laos Reisen

Auf den Spuren der Laoten & Khmer – 22 Tage
Laos Reisen & Kambodscha Reise

Laos Reisen & Kambodscha Reise
Auf den Spuren der Laoten & Khmer – 22 Tage

Phra That Luang – Laos Reisen

In Laos, dem „Land der Millionen Elefanten“ leben fast 50 verschiedene ethnische Stämme. Das Schmuckstück des Landes ist die Provinz Luang Prabang. Die fast unscheinbare Stadt übertrifft jedoch jede Erwartung, denn genau hier finden die laotischen Traditionen und die kulturelle Vielfalt zusammen. Zu den Highlights in Luang Prabang gehören u.a. die malerischen Kalksteinfelsen der Pak Ou Höhlen, Tham Thing Höhle mit unzähligen Buddhafiguren. Das Highlight der Reise, das UNESCO Weltkulturerbe in Siem Reap ist eines der beliebtesten Ziele der Touristen. Unzählige Tempelanlagen, Königspaläste und Städte vergangener Angkor-Periode in mitten des Dschungels bieten ein spektakuläres Erlebnis.

Banner Laos Reisen / Kambodscha Reise

Route Laos Reisen & Kambodscha Reise
Auf den Spuren der Laoten & Khmer – 22 Tage

Reiseroute Laos Reisen + Kambodscha Reise

Programm der Laos Reisen und Kambodscha Reise
Auf den Spuren der Laoten & Khmer – 22 Tage

Angkor Wat – Kambodscha Reise

1. Tag Abflug von Frankfurt nach Indochina

Abends Flug von Frankfurt via Hanoi nach Luang Prabang, wo Sie am Morgen des folgenden Tages (Zeitverschiebung +6h) ankommen.

2. Tag Willkommen in Laos

Die Laos Reisen beginnen mit dem Transfer zum Hotel. Erste Erkundungen der alten Königstadt Luang Prabang, die bis 1975 Hauptstadt des Landes war, und Führung zum Wat Visun, dem ältesten noch aktiven Tempel der Stadt. Nicht weit entfernt sehen Sie schon den goldenen Wat Saen. Errichtet wurde er aus einer wahrlich goldenen Spende eines Herrn Tiao Mang. Das üppige Golddekor an den Dächern und seine reich geschmückten Pirogen lassen die Höhe dieser Spende nur erahnen.

Hausberg Pou Si

328 Treppenstufen führen Sie auf den Berg Pou Si Hill und ermöglichen ein bezauberndes Panorama auf die Stadt Luang Prabangs. Während des Sonnen- untergangs eröffnet sich ein wunderschöner Rundblick hinunter auf den Mekong. Andere Plätze lassen einen Blick auf den Stadtkern erhaschen. Mittlerweile sind sogar einige Abstiege „bestuft“ worden. Wählt man einen dieser Wege hinab, läuft man buchstäblich von Tempel zu Tempel, ehe man letztendlich die Uferstraße des Nam Khan erreicht.

Etwas zentraler gelegen befindet sich der Wat Aham, welcher in der Vergangenheit als Sitz des Oberhauptes der buddhistischen Gemeinschaft überaus hohes Ansehen erhalten hat.

3. Tag Alte Königsstadt Luang Prabang

Pure Faszination bietet sich dem Besucher im Royal Palace Museum, dem Nationalmuseum Luang Prabangs. Das Palastmuseum zeigt farbenfrohe Mosaikwände und altertümliche Statuen, Gemälde und sogar eine Kollektion klassischer Musikinstrumente, welche alle einmal im Privatbesitz der königlichen Familie waren.

Erkunden Sie per Boot den Norden Luang Prabangs und begehen die Pak Ou Berghöhlen. In einer vorbuddhistischen Zeit sollen hier einmal Schlangengeister verehrt worden sein. Auf dem Rückweg machen Sie einen Zwischenstopp in dem laotischen Dorf Ban Muang Kham.

4. Tag „Das Kloster der goldenen Stadt“

Als einziger Tempel von den Plünderungen der Ho 1887 verschont geblieben, zeigt der Wat Xieng Thong den sehr eigenen Architekturstil des laotischen Nordens. Bis zum Boden gezogene Dächer, vielseitige Mosaike an den Außenwänden und seine vielen Legenden unterstreichen das Besondere dieser Anlage, die seit 1962 als Museum für alle zu bestaunen ist.

Zum Abschluss besuchen Sie den Wat Mai, einem der etwas neueren Tempel. Sein fünfstöckiges Dach und die vergoldeten Giebel unterstreichen das majestätische Aussehen.

Pottery Village (Bane Chane)

Dieses Dorf beschäftigt sich ausschließlich mit der Töpferei. Sie haben die Möglichkeit den Einheimischen bei der Produktion von riesigen Vasen und kleinen Souvenirs für die Touristen zuzuschauen. Die Fingerfertigkeit ist wirklich beeindruckend!

5. Tag Ta Kuang Si Wasserfall

Dieser Wasserfall ist auch für Einheimische ein sehr beliebtes Ausflugsziel. Knappe 29 km südlich von Luang Prabang sprudelt stufenweise das Wasser über Kalksteinfelsen in eine Reihe von Bassins, die die Möglichkeit einer Abkühlung eröffnen.

Auf dem Weg zu den Bergdörfern der Hmong bekommt man einen sehr guten Eindruck des einfachen Lebens dieser Volksstämme.

Luang Prabang Nachtmarkt- BCT Loas Studienreise 2005

6. Tag Luang Prabang – Xiengkhouang

Sie fahren durch eine atemberaubende Naturlandschaft 306 km bergaufwärts nach Xiengkhouang. Diese Provinz wurde zwischen 1964 und 1973 von amerikanischen Bomben verwüstet. Nach der Ankunft besuchen Sie die „Plain of Jars". Bewundern Sie hier die eindrucksvollen Ausgrabungen von Hunderten von Steinkrügen, die überall auf dem Plateau verteilt sind. Die Steinkrügen sind auf den drei großen Lagerstätten und heute besichtigen Sie die erste große Lagerstätte.

7. Tag Plain of Jars, der zweite Teil

Besuchen Sie den zentralen Markt und die MAG-Ausstellung.

Erkundigen Sie die grandiose „Plain of Jars“, die Sie am Tag davor schon besucht haben. Heute besichtigen Sie die zweite Lagerstätte.

8. Tag Xiengkhouang – Vang Vieng

Auf dem Weg nach Vang Vieng machen wir einen Stopp in Muang Khoun. Eine interessante Stadt mit Kultur und Tradition.

9. Tag Vang Vieng – Vientiane

In Vang Vieng besuchen Sie die Tham Jang Höhle, die im 19. Jahrhundert für die Einheimischen als ein Schutzort vor chinesischen Eindrilingen diente.

Auf der anderen Flussseite besuchen Sie das Dorf Ban Huai Ngai und lernen die einheimische Lebensweise kennen.

Am Nachmittag fahren Sie weiter nach Vientiane.

10. Tag Stadttour Vientiane

Erkunden Sie die Hauptstadt Vientianes. Besuchen Sie den ältesten Tempel Wat Sisaket, der 1551 gebaut wurde und Tausende von kleinen Buddha-Statuen enthält. Ebenfalls sehenswert ist die That Luang Stupa und das eindrucksvolle Monument Pataxay, das 1968 zu Ehren der Gefallenen während des Unabhängigkeitskrieges gegen die Franzosen aufgestellt wurde. Das Monument ist auch bekannt als der eigene Arc de Triumph Vientianes.

Den Rest Vientianes erkundigen Sie zu Fuß. Auf Ihrem Weg begegnen Sie auf Wat Haw Pha Kaew und auf den Morning Market.

Beobachten Sie zum Abschluss des Tages den einmaligen Sonnenuntergang über den Mekong Fluss.

11. Tag Vientiane – Pakse – Don Khong Insel

Sie fliegen nach Pakse und fahren von dort auf der Nationalstrasse 13 südlich nach Champassak. Dort besuchen Sie die faszinierenden vor-angkor Ruinen von Wat Phu, einen der spektakulärsten Tempel in Südostasien. Wir haben genug Zeit diese verblüffenden Khmer Ruinen zu erkunden, die am Fuß des Mount Phu Kao sitzen. Wat Phu ist seit 2001 eine der laotischen UNESCO-Weltkulturerbe-Stätten. Diese wundervolle archäologische Stätte der Khmer-Zivilisation datiert zurück bis ins 10. Jahrhundert und ist damit älter als das berühmte Angkor Wat in Kambodscha. Danach setzen wir unsere Reise auf einem Langboot fort und fahren nach Don Khong, der größten von 4 000 Inseln im südlichen Mekong und eines der landschaftlich reizvollsten Gebiete in Laos.

12. Tag Don Khong – Umgebung

Erkunden der Dörfer von Ban Khone, wo wir eine Reihe von Relikten aus der französischen Kolonialzeit sehen werden, darunter alte französische Kolonialbauten und die Reste der ersten Eisenbahnstrecke und Lokomotive in Laos. Weiter geht es mit dem Boot ins Gebiet der 4 000 Inseln und zum Liphi-Wasserfall (auch bekannt als Samphamith). Dieser schöne Wasserfall bildet auch gleichzeitig die Grenze zwischen Laos und Kambodscha. Wenn man Glück hat, kann man sogar den seltenen Irawadidelfin sehen. Wir kehren nach Ban Nakasang zurück und fahren zu den berühmten Wasserfällen von Khone Phapeng, dem größten Wasserfall in Südostasien, auch bekannt als Niagara des Osten. Sie übernachten wieder auf Don Khong.

13. Tag Don Khong – Tadlo- Pakse

Heute verlassen Sie Don Khong und setzen die Reise durch das Boloven Plateau Richtung Tadlo fort. Das Plateau ist bekannt für seine kühleren Temperaturen und liegt hoch über dem Mekong-Tal. Von hier fließen kleine Flüsse in alle Richtungen, die als spektakuläre Wasserfälle in den üppigen Wald hinabstürzen. Ein Trip auf das Plateau bietet eine erfrischende Pause von der Hitze und außerdem die Möglichkeit den Anbau von Kaffee, Tee, Kardamom, Bananen und anderen Nutzpflanzen. Dieser Ausflug bietet den Besuchern die Chance, eine der weniger bekannten Gegenden von Laos kennen zu lernen und die wilde Schönheit des Südens zu erkunden. Nach der Ankunft am Tadlo-Wasserfall, besuchen wir die Dörfer Alak, Nge und Katu, die von ethnischen Minderheiten bewohnt sind. Am späten Abend kehren wir nach Pakse zurück und übernachten dort.

14. Tag Pakse – Siem Reap

Morgens Flug nach Siem Reap.Die Laos Reise endet und ihre Kambodscha Reise beginnt in Siem Reap. Siem Reap ist 4 km von Angkor Wat, der wohlberühmstesten Tempelanlage Südostasiens entfernt.

Tempelanlagen der Roluos Gruppe

Die ältesten Tempel die von den Khmer erbaut wurden liegen etwa 10km östlich von Siem Reap und dienten als Hauptstadt für König Idravarman im 9. Jahrhundert. Eine besondere Sehenswürdigkeit ist der pompöse Tempelberg Bakong im Zentrum der Roluos Gruppe.

15. Tag Königlicher Garten Angkors

Sie machen sich auf den Weg zu den fast 10 Quadrat- kilometer großen Tempelanlagen der einstigen Königstadt aus dem 12. Jahrhundert. Die Gesichtertürme des Bayon sowie der „Himmlische Palast“ des Phimeana- kas werden uns auf die nächsten Tage einstimmen.

Vorbei an der Terrasse des Leprakönigs erreichen wir die berühmte Elefantenterrasse. Sie hat ihren Namen aufgrund ihrer üppigen Dekoration und zeigt die Grundmauern der königlichen Audienzhalle von König Jayavarman VII., welche Ende des 12. Jahrhunderts erbaut wurden.

Siegestor und Sonnenuntergang auf dem Phnom Bakheng

Nun verlassen Sie Angkor Thom in Richtung Siegestor und besichtigen die beiden Tempelanlagen Thommanon sowie Chau Say Tevoda aus dem 11. bis 12. Jahrhundert.

Um den ersten anstrengenden Tag in Angkor ausklingen zu lassen, machen Sie sich auf den Weg zum Berg Phnom Bakheng. Ein kleiner Fußmarsch auf den Gipfel ermöglicht einen fantastischen Ausblick über den gesamten Bereich des Angkor Thom, sowie einen beeindruckenden Sonnenuntergang.

16. Tag „Kleine Runde“ durch Angkor

Der 5-stufige Tempelberg Ta Keo fällt sofort ins Auge. Leider wurden seine kunstvollen Reliefs nie vollendet. Inschriften lassen auf eine Herkunft aus dem frühen 11. Jahrhundert schließen.

Etwas weiter südöstlich befindet sich das vollkommen der Natur überlassene, buddhistische Kloster Ta Prohm welches von riesigen Urwaldriesenüberragt wird und besonders morgens sehr ansehnlich ist. Weiter auf der „Kleinen Runde“ durchqueren Sie den Tempel Banteay Kdei von West nach Ost und stehen schließlich vor dem königlichen Bad Srah Srang. Auf der eleganten Terrasse der Westseite überblickt man eines der wenigen Wasserreservoirs von Angkor die bis heute gefüllt sind.

Angkor Wat

Nördlich von Siem Reap befindet sich der wohl beeindruckendste Tempelkomplex in Angkor. Er zeigt einen dreistöckigen Pyramiden- tempel aus dem 12. Jahrhundert, der von einer Außenmauer und einem 190m breiten Wassergraben umgeben ist. Es wird vermutet das dieser Komplex der Beerdigungstempel des Königs Suryavarman II. ist. Am späten Nachmittag lassen sich die ein Quadratkilometer großen Bas – Reliefs von Angkor Wat am besten besichtigen.

17. Tag „Große Runde“ durch Angkor

Um die Runde um Angkor auch wirklich abzuschließen, starten sie morgens ca. 1km östlich der Terrasse von Sra 0Srang mit dem so genannten „Grand Circuit“. Dieser führt zuerst durch die prachtvollen Tempelanlagen des Pre Rup hindurch, dem vermuteten Zentrum einer weiteren königlichen Hauptstadt im 9. bis 10. Jahrhundert.

Anschließend durchqueren Sie den östlichen Baray in Richtung Ta Som. Dieses Bauwerk, auch „Der alte Som“ genannt, wurde im späten 12. Jahrhundert von Jayavarman VII. zu Ehren seines großen Lehrmeisters Som erbaut und diente unter anderem der Verehrung von Shiva.

Nachdem die beiden thronenden Schlangen des Neak Pean passiert wurden, erwartet sie etwa 2 km westlicher die sehr gut erhaltene Tempelanlage Prah Khan. Dieser faszinierende Komplex bedeckt inmitten des Dschungels eine Fläche von etwa 50 ha Land und wurde im 12. Jahrhundert als Klosterschule genutzt.

See Tonle Sap

Nicht weit von Siem Reap haben Sie die Möglichkeit ein wenig zu entspannen. Der Tonle Sap ist einer der größten und fischreichsten Seen in Südostasien und bietet ein lohnendes Kontrastprogramm zu den Tempelbesichtigungen in Angkor. In einer Kulisse von überfluteten Wäldern und schwimmenden Dörfern lässt es sich hier wunderbar entspannen.

Tempel in Angkor Wat auf ihrer Kambodscha Reise

18. Tag Les Chantiers Ecoles

Sie besuchen eine Schule die für traditionelle Holz- und Steinkunstwerke bekannt ist und haben die einmalige Möglichkeit den Schülern ein wenig über die Schulter zu schauen. Im Anschluss besuchen wir eine Krokodilfarm.

Westlicher Baray

Zum Abschluß des Tages fahren Sie wieder Richtung Angkor in den westlichen Baray, der zur Wasserhaltung für die intensive Landwirtschaft diente.

Das kühle Nass kann natürlich auch zum Baden genutzt werden!

Am Abend erwartet Sie eine traditionelle Tanzaufführung Apsara in Angkor Village.

19. Tag Tagesausflug zum Berg Phnom Kulen

40 km nordöstlich von Siem Reap befindet sich der Tempelberg Phnom Kulen. Er spielte eine erhebliche Rolle bei der Unabhängigkeitserklärung Jayavarmans II. von Java. Ein Wasserfall bietet nach dem Aufstieg ein wenig Abkühlung und die Möglichkeit die vielen kleinen Kunstwerke im Ufersandstein zu bewundern.

Nach einer kleinen Pause fahren Sie mit dem Bus in westliche Richtung, Banteay Srei wartet schon auf Sie. Aus rotem Sandstein erbaut, sind viele kleine Werke der Bildhauerkunst zu bestaunen. Die miniaturhafte Architektur, sowie die Fülle der Dekors sind ebenso wie die hochwertige Bearbeitung nahezu vollkommen erhalten. Sein besonderer Charme wird um diese Tageszeit besonders deutlich.

Schon fast wieder in Angkor, findet unsere Tagestour am Banteay Samre einen krönenden Abschluss.

20. Tag Siem Reap – Phnom Penh

Flug nach Phnom Penh.

Sie besuchen das National Museum, Tuol Sleng Museum und machen eine Citytour. Das im Jahr 1443 erbaute Wat Ounalom ist das Zentrum des kambodschanischen Buddhismus und wurde errichtet um ein Haar des Buddhas dort aufzubewahren.

Besuche auf dem Markt und ein Einblick in das Nachtleben bringen Sie der Kultur näher.

21. Tag Königspalast & Silberpagode

Besuch des Königspalastes in Phnom Penh und die Silberpagode.

Am Abend kommt das Ende ihrer Laos & Kambodscha Reise mit einen Flug nach Deutschland über Hanoi oder Ho Chi Minh City.

22. Tag Ankunft in Frankfurt

Am frühen Morgen kommen Sie in Frankfurt an.

Leistungen Laos Reise & Kambodscha Reisen
Auf den Spuren der Laoten & Khmer – 22 Tage

spielende Kinder Im Reisepreis enthalten: Flug Frankfurt – Bangkok – Frankfurt mit Thai Airways,oder mit anderer IATA Airline
  • Flug Bangkok – Luang Prabang mit Bangkok Airways
  • Flug Luang Prabang – Vientiane und Vientiane- Siem Reap mit Lao Airlines
  • Flug Phnom Penh – Bangkok mit Thai Airways oder Bangkok Airways
  • Flughafensteuern & Sicherheitsgebühren Deutschland
  • Kerosinzuschlag (Stand: 1. Jan 2017)
  • Luftverkehrsabgabe
  • Transfers mit Bus / Taxi
  • Bootsfahrten lt.Reiseverlauf
  • 4 Übernachtungen in Luang Prabang
  • 2 Übernachtungen in Xiengkhuang
  • 1 Übernachtung mit in Vang Vieng
  • 2 Übernachtungen in Vientiane
  • 2 Übernachtungen auf den dong Khong Inseln
  • 1 Übernachtung in Pakse
  • 6 Übernachtungen in Siem Reap
  • 1 Übernachtung in Phnom Penh
  • Übernachtungen mit Frühstück
  • Hotelunterbringung / Resort / Lodges im Doppelzimmer mit Bad / Dusche; WC in Mittelklassehotels in den Großstädten
  • Überlandfahrten mit Reisebus
  • Bootsfahrt Pak Ou Höhlen
  • Bootsfahrt nach Ban Chan
  • Sunset Cruise auf dem Mekong
  • Die Preise enthalten alle Programm, Eintritte & Ausflüge vor Ort. Es fallen keine weiteren Kosten für Besichtigungen an.
  • Wat Visun
  • Wat Aham
  • Wat Saen
  • Phusi Hill
  • Wat Xieng Muan
  • Wat Pa Huak
  • Royal Palace
  • Kuang Si Wasserfall
  • Plain of Jars
  • MAG Ausstellung
  • Muangkhoun
  • Tham Jang Höhle
  • Ban Huai Ngai
  • Wat That Luang
  • Wat Haw Pha Kaew
  • Wat si Sake Museum
  • Liphi Wasserfall
  • Boleveam Plateau
  • Roluos Gruppe
  • Angkor Thom
  • Wat That Luang
  • Patouxay (Siegessäule)
  • Thommanon
  • Chau Say Tevoda
  • Former Royal Palace
  • Ta Keo
  • Ta Prohm
  • Banteay Kdei
  • Srah Srang Terrace
  • Prasat Kravan
  • Pre Rup
  • Ta Som
  • Neak Pean
  • Prah Khan
  • Tonle Sap See
  • Les Chantiers Ecols
  • Krokodilfarm
  • West Baray
  • Phnom Kulen
  • BanteaySrei
  • Banteay Samre
  • Nationalmuseum
  • Tuol Sleng Museum
  • Wat Ounadom
  • Wat Phnom
  • Royal Palace
  • Silberpagode
  • Ankor Wat Mehrtagespass für alle UNESCO Weltkulturerbe Monumente
  • Tanzshow in Angkor Village
  • Deutscher Studienreiseleiter der BCT-Touristik
  • Informationsmaterial
  • Auslandskrankenversicherung
  • Nebenkosten:
    Visumgebühren ca. 25€ (35$) in Laos, ca. 15€ (20$) in Kambodscha; Ausreisesteuer ca. 35 Euro (Laos 10$ und Kambodscha 25$)(1€ = 1,4$, Stand: 1. Jan. 2011)
    Trinkgelder ca. 25 Euro

Termine & Preise der Laos Reisen und Kambodscha Reise
Auf den Spuren der Laoten & Khmer – 22 Tage

Termine 2016
Reise Nr. Reisedatum Dauer Flug Reisepreis Status
1685612 - 22 T VN 3698 Euro freie Plätze

Einzelzimmerzuschlag (falls gewünscht): 650 €
VN: Flüge mit Vietnam Airlines
Mindestteilnehmerzahl: 16 Pers.
Maximalteilnehmerzahl: 24 Pers.
Änderungen vorbehalten

Für weitere Fragen können Sie uns gern anrufen unter der Nummer 02241/9 42 42 11 oder verwenden Sie unser Kontaktformular.

Information zur Einreise
Für die Einreise nach Laos und Kambodscha benötigen Sie einen Reisepass, der bis sechs Monate nach Reiseende gültig sein muss. Zudem ist eine Visa für die Einreise erforderlich, die Bundesbürger direkt bei der Einreise erhalten können. Sie benötigen zwei Passfotos pro Land.

Versicherungen
Wohnsitz Deutschland oder Österreich: Die Auslandskrankenversicherung ist im Reisepreis inklusive. Wir empfehlen eine Reiserücktrittskostenversicherung, die Sie mit der Anmeldung abschließen können. Kosten der Ver­sicherungs­prämie wie nachstehend:

Für Reisende mit Wohnsitz in Deutschland
Reiserücktrittskosten- und Reiseabbruch-Versicherung (ohne Selbstbeteiligung)
Reisepreis bisPrämie p.P.
Stand 01.11.2016. Details & Versicherungsbedingungen auf www.sc-reiseschutz.de
2000 Euro64 €
3000 Euro90 €
4000 Euro115 €
5000 Euro160 €
6000 Euro210 €
7000 Euro245 €
8000 Euro280 €
9000 Euro315 €
Für Reisende mit Wohnsitz in Österreich
Storno- und Reiseschutz (Reiserücktrittskosten und -abbruch, ohne Selbstbehalt
Reisepreis bisPrämie p.P.
Stand 01.11.2016. Details & Versicherungsbedingungen auf www.tas-reiseschutz.de
1000 Euro41 €
2000 Euro73 €
3000 Euro108 €
4000 Euro144 €
5000 Euro180 €
6000 Euro220 €
7000 Euro250 €
8000 Euro290 €
Wohnsitz Schweiz: Sie können eine einzelne Reiserücktritts- & Reiseabbruchkostenversicherung abschließen oder ein Versicherungspaket inklusive Reiserücktritt-, Reiseabbruch-, Gepäck- und Heilungskostenversicherung. Für Rei­sende aus der Schweiz ist der Abschluss einer einzelnen Heilungskostenversicherung für das Ausland nicht möglich. Sie bekommen stattdessen eine Gutschrift über 6 Euro.
Für Reisende mit Wohnsitz in der Schweiz
Reiserücktrittskosten- und Reiseabbruch-Versicherung (mit Selbstbeteiligung für alle Reisen ohne Kreuzfahrten)
Reisepreis bisPrämie p.P.
Stand 01.11.2016. Details & Versicherungsbedingungen auf www.hmrv.de
1000 Euro42 Euro
2000 Euro63 Euro
3000 Euro109 Euro
4500 Euro139 Euro
5000 Euro179 Euro
7500 Euro259 Euro

Voraussichtliche Flugdaten:

Laos & Kambodscha mit Vietnam Airlines (VN)

Von Nach Flugnummer Flugdauer
Frankfurt (FRA) Hanoi (HAN)    VN 126 10 h 50 min
Hanoi (HAN)    Luang Prabang (LPQ) VN 869 1 h
Phnom Penh (PNH) Hanoi (HAN) VN 844 3 h 15 min
Hanoi (HAN) Frankfurt (FRA) VN 545 10 h 50 min
       
Pakse (PKZ) Siem Reap (REP)    
Siem Reap (REP) Phnom Penh (PNH)   1 h 45 min
       

*Änderungen vorbehalten

     

Wissenswertes Laos Reisen

Patou Xai – Triumpfbogen in Vietiane Laos Studienreise

Allgemeine Informationen

Laos grenzt im Norden an China, im Osten an Vietnam, im Süden an Kambodscha und im Westen an Thailand, Laos hat also keinen Zugang zum Meer. Die Landschaft Laos ist hauptsächlich bergig, mit Ausnahme der Flussebene am Mekong, welche ein fruchtbares Flachland ist. Laos ist seit 1975 eine Volksrepublik und war früher französische Kolonie. Laos hat etwa 7 Millionen Einwohner. Die Hauptstadt von Laos ist Vientiane, hier leben 754 000 Menschen.

KLIMA

Im größten Teil des Landes herrscht heißes Tropenklima; wobei es im Hochland kühler ist. Während der Regenzeit von Mai bis November ist es am heißesten, die Trockenzeit dauert von Dezember bis April. Die Durchschnittstemperaturen liegen in Vientiane zwischen 21°C  und 29°C. Die durchschnittliche Luftfeuchtigkeit liegt zwischen 71% und 87%.

EINREISE & Visum

Bei der Einreise ist ein Reisepass erforderlich, der noch mindestens 6 Monate gültig sein muss. Außerdem benötigen Sie ein Visum, das etwa 30 US Dollar kosten (organisieren wir für Sie). Bei der Ausreise wird außerdem eine Ausreisesteuer von € 10 pro Person fällig.

ÄRZTLICHE VERSORGUNG

Die medizinische Versorgung ist mit Europa nicht vergleichbar. Die Problematik liegt dabei vor allem im hygienischen, technischen und apparativen Bereich. Des Weiteren fehlen auch europäisch ausgebildete, englisch oder französisch sprachige Ärzte. Deshalb sind ein weltweit gültiger Krankenversicherungsschutz  und eine zuverlässige Reiserückholversicherung unbedingt nötig.

GESUNDHEIT

Es gibt keine vorgeschriebenen Impfungen für Laos Reisen. Das Auswärtige Amt empfiehlt jedoch Impfschutz gegen Tetanus, Diphtherie, Polio und Keuchhusten (dies sind die deutschen Standardimpfungen), sowie gegen Hepatitis A.

Es besteht das Risiko einer Malaria Infektion. Beachten Sie daher bitte die detaillierten Gesundheitshinweise, die wir Ihnen  vor Reiseantritt zusenden und lassen Sie sich rechtzeitig von Ihrem Hausarzt beraten. Zum zusätzlichen Schutz gegen Malaria dienen weiterhin lange Kleidung am Abend/ Morgen und Mückenschutz.

Wie in allen Tropenländern sind außerdem Durchfallerkrankungen häufig. Allgemein gilt der Grundsatz „peel it, boil it, cook it or forget it“ – Nehmen Sie Lebensmittel nur geschält (Obst), abgekocht oder gekocht zu sich – Ihr Magen wird es Ihnen danken. Zum Zähneputzen und Trinken sollte man grundsätzlich nur sterilisiertes Wasser verwenden (beispielsweise aus Flaschen).

GELD & KREDITKARTEN

Die Währungseinheit ist der Kip, unterteilt in 100 Cents). Der Wechselkurs beträgt 1 EURO zu 11,48 Kip (Stand Mai 2011).

Banknoten gibt es im Wert von 5000, 2000, 1000, 500, 100 und 50 Kip. Ein- und Ausfuhr von Landeswährungen ist verboten. Fremdwährungen und Reiseschecks können in unbegrenzter Höhe in das Land ein- und ausgeführt werden. Der Umtausch ist in Hotels, bei Banken und lizensierten Wechselstuben möglich. Thailändische Baht und US$ werden in Geschäften, Märkten und Hotels in Vientiane und Luan Prabang angenommen. In Laos gibt es keine Geldautomaten, deshalb ist es ratsam genügend Bargeld mitzunehmen. Kreditkarten werden nur teilweise akzeptiert, genaueres erfahren Sie vor Reiseantritt. Reisechecks werden nur bedingt akzeptiert, es empfiehlt sich Reisechecks in US-Dollar oder Thailändischen Baht zu verwenden, um zusätzliche Umtauschkosten zu vermeiden.

Die Öffnungszeiten der Banken sind  Mo. – Fr. Von 8.00-12.00 Uhr und von 13.30-17.30 Uhr. 

EINKAUFSTIPS

Die Märkte in Vientiane und Luang Prabang sind sehr lohnenswert. Dort kann man sehr gut Mitbringsel, wie zum Beispiel Seide, ethnischen Silberschmuck, Möbelstücke mit Einlegearbeiten und Flechtkörbe erwerben. Bei Antiquitäten und Kunstgegenständen lohnt es sich zu handeln, ansonsten haben die meisten Geschäfte Fixpreise.

ESSEN & TRINKEN

Das Grundnahrungsmittel ist Reis, die meisten Gerichte sind indochinesisch im Geschmack und der Zusammenstellung. Viele Hotels bieten auch chinesische und französische Küche an.

Wils-Reis-Wiskey ist eine Spezialität, auch Lao Lao ist sehr beliebt, es stehen hier zwei Marken zur Verfügung. Ebenfalls sehr zu empfehlen ist das laotische Bier.

ELEKTRIZITÄT

230 V, 50 Hz. Es kommt gelegentlich zu Stromausfällen. Steckertypen sind nicht einheitlich geregelt, nehmen Sie zur Sicherheit am besten einen Universal Stecker mit

FEIERTAGE

Feste Feiertage:
1. Jan. Neujahr. 6. Jan. Pathet Lao-Tag. 20. Jan. Tag der Streitkräfte. 8. März Internationaler Frauentag. 22. März Tag der Volkspartei. 13.-15. April* Pi Mai (Laotisches Neujahr, Wasser-Fest). 21. April Geburtstag Buddhas. 1. Mai Tag der Arbeit. 1. Juni Internationaler Kindertag. 13. Aug. Lao Issara (Tag des freien Laos).

Variable Feiertage 2011:
2. März. Chinesisches Neujahr. 30. Juli Khao Pansa (Beginn der buddhistischen Fastenzeit). 31. Okt. Bouk ok Pansa (Ende der buddhistischen Fastenzeit).

FOTOGRAFIEREN

Bringen Sie genügend Fotofilme bzw. Speicherkarten mit. Eindrucksvolle Bauten und Landschaften  lassen das Herz eines jeden Fotografie-Begeisterten höher schlagen. Bei religiösen Einrichtungen  und Menschen ist allerdings Zurückhaltung geboten, frage Sie bitte vorher, ob Sie fotografieren dürfen. Das fotografieren militärischer Einrichtungen ist grundsätzlich verboten.

POST

Das Hauptpostamt befindet sich in Vientiane neben dem Morgenmarkt. Postdienstleistungen sind günstig und zuverlässig. Eilige oder wertvolle Postsendungen sollten jedoch mit einem internationalen Kurier versandt werden.

SICHERHEIT

Die Kleinkriminalität in Laos nahm in letzter Zeit deutlich zu. In den von Touristen stark frequentierten Städten Vientiane, Luang Prabang und Vang Vieng kommt es immer häufiger zu Überfällen und Handtaschen- und Schmuckdiebstählen, gelegentlich auch unter Gewaltanwendung.

Es empfiehlt sich, Wertsachen wie Ketten und Ringe nicht offen zu Schau zu stellen oder am besten gleich daheim zu lassen. Geld sollten Sie nur so viel mitführen wie Sie gerade benötigen und -am besten verteilt auf mehrere Taschen- eng am Körper tragen.

Die Polizei in Vientiane hat eine 24-Stunden-Hotline eingerichtet, unter der Verkehrsunfälle oder Verbrechen gemeldet werden können: 021 21 27 03.

Viele Straßen befinden sich in einem schlechten Zustand. Zudem birgt der Straßenverkehr auf Grund des Verhaltens der Verkehrsteilnehmer und des Zustandes vieler Fahrzeuge (nicht zuletzt der Überlandbusse) besondere Risiken. Gerade abends und an Feiertagen tragen alkoholisierte Fahrer zum hohen Verkehrsrisiko bei.

Der Sicherheitsstandard des Luftverkehrs hat sich mit dem Einsatz neuer Flugzeuge von Lao Airlines für die wichtigsten Inlandsstrecken deutlich verbessert.

SOUVENIRS

Beliebte Mitbringsel oder Souvenirs sind Seide, ethnischer Silberschmuck, Möbelstücke mit Einlegearbeiten und Flechtkörbe.

TELEFON

Es gibt lediglich einen eingeschränkten Selbstwählferndienst. Die Landesvorwahl von Laos ist +856.

TRINKGELD

Trinkgelder sind in Laos eher unüblich. In Hotels, Restaurants und von Fremdenführerin wird Trinkgeld jedoch gerne angenommen.

ZEIT

Der Zeitunterschied beträgt MEZ plus 6 Stunden. Während der europäischen Sommerzeit plus 5 Stunden.

ZOLLBESTIMMUNGEN

Folgende Artikel können zollfrei aus nichtangrenzenden Ländern nach Laos eingeführt werden:
500 Zigaretten oder 100 Zigarren oder 500 g Tabak;
1 Flasche Spirituosen;
2 Flaschen Wein;
bis zu 500 g Schmuck.

Achtung
Bei Drogenbesitz und -handel drohen lebenslängliche Haftstrafen oder in schweren Fällen sogar die Todesstrafe.

SPRACHE

Laotisch ist Amtssprache, daneben gibt es zahlreiche Stammessprachen. Französisch, Chinesisch, Englisch und Vietnamesisch werden ebenfalls gesprochen

ADRESSEN

Botschaft der Demokratischen Volksrepublik Laos in der BRD
Bismarckallee 2a, 14193 Berlin
Tel: (030) 89 06 06 47
Fax: (030) 89 06 06 48.
Mo-Fr 09.00-12.00 und 14.00-17.00 Uhr.
E-Mail: hong@laos-botschaft.de

Die Botschaft in Deutschland ist ebenfalls zuständig für Österreich und die Schweiz

Botschaft der BRD in Laos
Rue Sokpalouang 26 (Sisattanek), LA-Vientiane
Postanschrift: BP 314, LA-Vientiane
Tel: +856 (21) 31 21 10
Fax: +856 (21) 35 11 52.
E-Mail: zreg@vien.diplo.de

Österreich und die Schweiz unterhalten keine Vertretung in Laos. Zuständig sind die jeweiligen Botschaften in Bangkok (s. Thailand).

Lao National Tourism Authority
PO Box 3556, Avenue Lanxang, LA-Vientiane
Tel: +856 (21) 22 29 71
Fax: +856 (21) 21 27 69.
E-mail: info@etc-etcetera.com
Internet: www.visit-laos.com
Mekong Tourism Service Centre
PO Box 3556, Avenue Lanxang, LA-Vientiane
Tel: +856 (21) 21 22 48,
Fax: +856 (21) 25 06 80.
E-Mail: mtsc@mekongcenter.com

Wissenswertes Kambodscha Reise

Mönche in Kambodscha

Allgemeine Informationen

Kambodscha besteht zu ca. 75% aus tropischem Regenwald, welcher in den fruchtbaren Ebenen von zahlreichen Flüssen durchzogen ist. Kambodscha  grenzt im Norden an Laos und Thailand, im Osten an Vietnam und im Südwesten  an den Golf von Thailand.

Seit 1993 hat Kambodscha die Staatsform einer Parlamentarische Monarchie. Die Hauptstadt ist Phnom Penh, welche am Zusammenfluss des Mekong und des Tonlé-Fluss liegt.

Insgesamt 14,5 Millionen Menschen leben in Kambodscha. 95% der Bevölkerung gehören dem Buddhismus an, es gibt außerdem noch wenige islamische und christliche Minderheiten.

Klima

In Kambodscha herrscht Monsunklima, mit gleichmäßig hohen Temperaturen das ganze Jahr zwischen 26° und 30° C. Die Niederschläge werden vom Monsun bestimmt, von Mai bis September bringt der feuchte Sommermonsun starke Niederschläge, ansonsten ist es eher trocken.

EINREISE & Visum

Der Reisepass muss bei der Einreise noch mindestens sechs Monate gültig sein.

Bei der Einreise nach Kambodscha ist ein Visum erforderlich. Das Visum werden wir für Sie besorgen. Die Visa-Gebühren betragen etwa 20 €. Außerdem entfällt eine Ausreisesteuer von ca. 25 €.

GELD & KREDITKARTEN

Die Währungseinheit ist der Riel, unterteilt in 100 Sen. Der Wechselkurs beträgt 1 EUR = 5744 Riel (Stand Mai 2011). Fremdwährungsbeträge und Reiseschecks können in unbegrenzter Höhe in das Land ein- und ausgeführt werden. Bei Beträgen von über US$ 10.000 besteht eine Deklarationspflicht Der Umtausch ist in Hotels, bei Banken und lizensierten Wechselstuben möglich.

American Express, Visa- und Eurocard/Mastercard werden in größeren Hotels und Restaurants zur Bezahlung akzeptiert. Reisechecks werden nicht immer akzeptiert, es wird empfohlen zusätzlich US Dollar in bar mitzunehmen.

GESUNDHEIT

Es gibt keine vorgeschriebenen Impfungen für Kambodscha. Das Auswärtige Amt empfiehlt jedoch Impfschutz gegen Tetanus, Diphtherie, Polio und Keuchhusten (dies sind die deutschen Standardimpfungen), sowie gegen Hepatitis A.

Es besteht das Risiko einer Malaria-Infektion. Beachten Sie daher bitte die detaillierten Gesundheitshinweise, die wir Ihnen  vor Reiseantritt zusenden und lassen Sie sich rechtzeitig von Ihrem Hausarzt beraten. Zum zusätzlichen Schutz gegen Malaria dienen weiterhin lange Kleidung am Abend/ Morgen und Mückenschutz.

Wie in allen Tropenländern sind außerdem Durchfallerkrankungen häufig. Allgemein gilt der Grundsatz „peel it, boil it, cook it or forget it“ – Nehmen Sie Lebensmittel nur geschält (Obst), abgekocht oder gekocht zu sich – Ihr Magen wird es Ihnen danken. Zum Zähneputzen und Trinken sollte man grundsätzlich nur sterilisiertes Wasser verwenden (beispielsweise aus Flaschen).

ÄRZTLICHE VERSORGUNG

Die medizinische Versorgung ist mit Europa nicht vergleichbar. Die Problematik liegt dabei vor allem im hygienischen, technischen und apparativen Bereich. Des Weiteren fehlen auch europäisch ausgebildete, englisch oder französisch sprachige Ärzte.

Deshalb sind ein weltweit gültiger Krankenversicherungsschutz  und eine zuverlässige Reiserückholversicherung unbedingt nötig.

KLEIDUNG

In Kambodscha herrschen tropisch warme Temperaturen. Luftig leichte Baumwollbekleidung und ein Paar festere Schuhe für Besichtigungen reichen für normale Urlauber völlig aus. Lange dünne Kleidung empfiehlt sich besonders für die Abendstunden zur Mückenabwehr. Frauen sollten außerdem nach Möglichkeit darauf achten, sich nicht zu freizügig zu kleiden. Ärmellos, und bauchfrei sind nicht gerne gesehen, ebenso wie zu kurze Röcke oder Hotpants.

ELEKTRIZITÄT

220 V, 50 Hz, allerdings gibt es oft Stromausfälle. Außerhalb Phnom Penhs ist Elektrizität nur abends von ca. 18.30-21.30 Uhr verfügbar.

FEIERTAGE

Feste Feiertage:
1. Jan. Neujahr. 7. Jan. Tag des Sieges. 8. März Internationaler Frauentag. 14.-16 April Choul Chhnam (Kambodschanisches / Khmer Neujahr). 1. Mai Tag der Arbeit. 15. Mai König Sihamonis Geburtstag. 18. Juni Geburtstag der ehemaligen Königin. 24. Sept. Tag der Verfassung. 29. Okt. Tag. Tag der Krönung. 9. Nov. Unabhängigkeitstag.

Bewegliche Feiertage 2011:
30. Jan. Maek Bochea-Tag (Buddhas Geburtstag). 7. Okt. Pchum Ben- Tag. 20. Nov. Wasserfest

FOTOGRAFIEREN

Bringen Sie genügend Fotofilme bzw. Speicherkarten mit. Eindrucksvolle Bauten und Landschaften  lassen das Herz eines jeden Fotografie-Begeisterten höher schlagen. Bei religiösen Einrichtungen  und Menschen ist allerdings Zurückhaltung geboten, frage Sie bitte vorher, ob Sie fotografieren dürfen. Das fotografieren militärischer Einrichtungen ist grundsätzlich verboten.

Berücksichtigen Sie, dass veralteten Röntgenmaschinen am Flughafen die Filme beschädigen können.

ÖFFNUNGSZEITEN

Geschäfte: Mo-Fr 07.00-11.30 Uhr
und 14.00-17.30 Uhr

Banken: Mo-Fr  09.00-13.00 Uhr.

Post: Mo – Fr  7-17 Uhr.

POST

Die Postzustellung von und nach Kambodscha ist unzuverlässig. Luftpost benötigt, wenn sie ankommt, etwa 5 Tage bis 2 Wochen nach Europa.

SICHERHEIT

Immer wieder gibt es in den touristischen Zentren gewaltsame Raubüberfälle sowie tätliche Angriffe gegen Ausländer. In Phnom Penh und Siem Reap ist außerdem ein Anstieg der Diebstahlkriminalität zu beobachten. Insbesondere bei Fahrten mit Motorradtaxis und Tuk-Tuks ist erhöhte Wachsamkeit angezeigt, da häufig Taschen von vorbeifahrenden Motorradfahrern weggerissen werden, die Verletzungen der Bestohlenen dabei billigend in Kauf nehmen.

Es empfiehlt sich, Wertsachen wie Ketten und Ringe nicht offen zu Schau zu stellen oder am besten gleich daheim zu lassen. Geld sollten Sie nur so viel mitführen wie Sie gerade benötigen und, am besten verteilt auf mehrere Taschen, eng am Körper tragen. Sollten Pässe, Bargeld, Reiseschecks oder sonstige Wertgegenstände abhandenkommen, ist der Verlust bei der Polizei am Tatort anzuzeigen.

In einigen Landesteilen, insbesondere in Grenznähe zu Thailand, besteht weiterhin Minengefahr. Die Haupttouristengebiete sind von Minen geräumt.

SOUVENIRS

Besonders beliebt als Souvenirs und Mitbringsel sind Holzschnitzereien, Masken, Messingfiguren und vor allem natürlicher Schmuck. Der Schmuck aus Kambodscha  ist aus Gold oder Silber und mit Edelsteinen verziert.

Eine andere Alternative sind typische Kleidungsstücke aus Kambodscha oder Stoffe. Aber man sollte aufpassen was man kauft, denn die Kontrolle von Schmuck und Antiquitäten ist am Flughafen sehr streng.

SPRACHE

Amtssprache ist Khmer und wird von 95 % der Bevölkerung gesprochen. Französisch ist Handels- und Bildungssprache. Chinesisch und Vietnamesisch werden ebenfalls gesprochen. Die jüngere Generation spricht häufig auch Englisch.

TAXI/ BUS

Taxen gibt es in allen größeren Städten, an den Taxiständen  und vor den großen Hotels.

TELEFON

Die meisten öffentlichen Telefone sind Kartentelefone. Telefonkarten sind erhältlich in Postämtern, Hotels und in Supermärkten in Phnom Penh und Siem Reap.

Die Landesvorwahl ist 855.  Die Ortsnetzkennzahl von Phnom Penh ist 023.

TRINKGELD

Kleine Beträge werden in Hotels und Restaurants sowie von Fremdenführern gern angenommen.

ZEIT

Der Zeitunterschied beträgt MEZ plus sechs Stunden. Während der europäischen Sommerzeit plus fünf Stunden.

EINKAUFSTIPS

Auf den Märkten kann man besonders gut Antiquitäten, Holzschnitzereien, Masken, Messingfiguren und Schmuck (aus Gold oder Silber mit Edelsteinen) erwerben.

In der Kunstschule können sie einige Ausstellungsstücke kaufen.

Typische Kleidungsstücke und Stoffe kaufen sie am besten im  Central Market.

Auf die strikte Kontrolle ausgeführter Antiquitäten und Edelsteine sei erneut hingewiesen.

KLIMA

In Kambodscha herrscht tropisches Monsunklima, wobei die Monsunzeit von Mai bis Oktober geht. Im Norden sind die Winter kühl, aber ansonsten gibt es kaum jahreszeitliche Temperaturunterschiede und die Tagestemperaturen liegen zwischen 24° C und 33° C. Die Luftfeuchtigkeit beträgt über das Jahr  verteilt zwischen 70% und 80%.

Die angegebenen Werte gelten für Phnom Penh, aber unterscheiden sich kaum für die restlichen Regionen Kambodschas.

HOTELS

In Kambodscha gibt es einige gute Hotels, in Phnom Penh und Siem Reap sind auch Luxushotels zu finden.

Einfache Hotels und Pensionen findet man landesweit. Diese Hotels sind aber klein und der Standard ist nicht sehr hoch.

PHNOM PENH

Ihren Namen hat die Hauptstadt Kambodschas von dem War-Phnom-Tempel. Dieser Tempel ist eine der schönsten Sehenswürdigkeiten in Phnom  Penh. Weitere sehr lohnenswerte Sehenswürdigkeiten sind der königliche Palast, die silberne Pagode, die einen smaragdfarbenen Buddha beherbergt. Für geschichtlich  Interessierte ist das ehemalige Verhörzentrum Pol Pots, heute das Tuol-Sleng-Museum, ein Muss.

Des Weiteren zeigt das Mahnmal in dem ehemaligen Choeung-Ek-Lager, zeigt einen weiteren grausamen Teil der Geschichte Kambodschas. Dieses Mahnmal ist aus über 8000 Schädeln von Menschen errichtet worden, die von dem Pol-Pot-Regime ermordet wurden.

Wesentlich erfreulicher sind das Nationalmuseum, welches interessante Sammlungen der Landeskunst ausstellt und das Nationalballet, welches klassische Tänze wie die Ramayana-Sage aufführt.

ADRESSEN

Ministry of Tourism
3 Preah Monivong Boulevard,
KH-Phnom Penh 12258
Tel: (023) 42 71 30, 21 39 11.
Fax: (023) 42 61 07, 42 68 77.
E-Mail: info@mot.gov.kh
Internet: www.mot.gov.kh
Botschaft des Königreiches Kambodscha in der BRD
Benjamin-Vogelsdorff-Straße 2,
D-13187 Berlin
Tel: (030) 48 63 79 01
(Mo-Do 08.30-12.00 und 13.30-16.30 Uhr,
Fr 08.30-12.00 Uhr)
Fax: (030) 48 63 79 73
E-Mail: rec-berlin@t-online.de
Internet: www.kambodscha-botschaft.de
Botschaftskanzlei des Königreichs Kambodscha in Frankreich
4, Rue Adolphe Yvon, F-75116 Paris,
France
Tel: (+33) (01) 45 03 47 20
(Mo-Fr 09.00-13.00 Uhr)
Fax: (+33) (01) 45 03 47 40
E-Mail: ambcambodgeparis@mangoosta.fr

Die Botschaft in Frankreich ist ebenfalls für Österreich und die Schweiz zuständig.

Botschaft der BRD in Laos
76-78 Rue Yougoslavie (=Street 214),
Sangkat Boeung Pralit, Khan 7 Makara,
KH-Phnom Penh
Laos
Tel: (023) 21 61 93, 21 63 81
Fax: (023) 42 77 46
E-Mail: germanembassy@everyday.com.kh
http://www.germanembassy-cambodia.org
Konsulat der Schweizerischen Eidgenossenschaft
Street 242, House 53 D,
KH-Phnomh Penh
Laos
Tel: (023) 21 90 45
Fax: (023) 21 33 75
E-Mail: swissconsulate@bigpond.com.kh

Die österreichische Interessensvertretung erfolgt durch die Botschaft in Bangkok (s. Thailand).